TGH

„Der verflixte Lottosechser“

Ein Lustspiel in drei Akten von Andy Holzmann

001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033

Aufführungstermine:

Freitag, 28. März 2003
Samstag, 29. März 2003
Freitag, 04. April 2003
Samstag, 05. April 2003
Freitag, 11. April 2003
Samstag, 12. April 2003

Ein paar Worte zum Inhalt:

Der Schuster Toni ist den Ehefrauen seiner Busenfreunde ein Dorn im Auge. Bei ihm finden nämlich die geplagten Ehemänner Erholung bei Bier und Kartenspiel.

Damit wieder Ordnung in Tonis Junggesellenbude kommt, haben die Gattinnen die Patentante Bertha alarmiert und eine ledige Cousine auf Toni angesetzt.

Beim Lottospielen machen sich seine Freunde einen Scherz und reden ihm ein, er hätte einen Sechser...

Personen und ihre Darsteller

Toni Prommegger, Schustermeister

Josef Kainz

Xaver Weinheber, Wirt

Gerhard Daxberger

Seffa Weinheber, seine Frau

Hermine Wörl

Sepp Amselmann, Bäckermeister

Rudi Haberl

Frieda Amselmann, seine Frau

Maria Regensburger

Steffi, Cousine der Bäckerin

Brigitte Hauser

Franz Huber, Briefträger

Josef Meyer

Bertha Prommegger, Patentante

Rosi Gollnhofer

Hansl, junger Bursch

Erich Hiereth

Peter, junger Bursch

Andreas Carmanns

Hinter den Kulissen

Bühnenbild:

Anton Stampfl jun.
Hans Nischwitz
Wolfgang Kunschner

Beleuchtung und Technik:

Martin Straßer
Franz Walter

Requisite:

Rosi Gollnhofer

Maske:

Sylvia Hiereth
Silke Gollnhofer

Souffleuse:

Rosemarie Kunschner

Regie:

Richard Walter

Fotos:

Josef Daxberger

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok