TGH

Das Königlich Bayrische Amtsgericht - die drei Fälle

Die drei Fälle:

Der Fünfer
Die heiligen drei Madln
Viehdiebstahl

01   01a
01   02a
01   03a
01   04a
01   05a
01   06a
01   07a
01   08a
01   09a
01   10a
01   12a
01   13a
01   16a
01   17a
01   18a
01   19a
01   20a
02   02a
02   03a
02   04a
02   05a
02   06a
02   07a
02   08a
02   09a
02   10a
02   11a
02   12a
02   13a
02   14a
02   16a
02   17a
02   18a
02   19a
02   21a
02   24a
02   26a
03   01a
03   02a
03   03a
03   04a
03   05a
03   07a
03   08a
03   09a
03   10a
03   11a
03   12a
03   13a
03   14a
03   15a
03   19a
03   20a
03   21a
03   22a
03   26a
03   27a
03   28a

Aufführungstermine:

Freitag, 20. März 2009
Samstag, 21. März 2009
Freitag, 27. März 2009
Samstag, 28. März 2009
Freitag, 03. April 2009
Samstag, 04. April 2009
Donnerstag, 09. April 2009

Personen und ihre Darsteller

Im Gerichtssaal:

Richter

Willi Pausch

Wachtmeister

Jürgen Braun

Gerichtsschreiber

Erich Hiereth

Der erste Fall: Der Fünfer

Nialinger, Angeklagter

Hans Nischwitz

Justizrat

Markus Schwarze

Freimelhuber Sebastian, Zeuge

Josef Littel

Löschhirn Andreas, Zeuge

Rudi Haberl

Attenberger Ursula, Zeugin

Corinna Pausch

Nialingerin, seine Ehefrau

Hildegard Neumann

Resi, deren Tochter

Katha Hiereth

Der zweite Fall: Die heiligen drei Madln

Ingerl Maria, Angeklagte

Hermine Wörl

Abstreiter Fanny, Angeklagte

Rosi Gollnhofer

Brandl Walli, Angeklagte

Conny Oberhofer

Kölbl Bartholomäus, Geschädigter

Martin Straßer

Kölbl Ursula, seine Ehefrau

Steffi Kainz

Ingerl Ludwig, Zeuge

Gerhard Daxberger

Der dritte Fall: Viehdiebstahl

Wastlhuber Alois, Angeklagter

Hans Nischwitz

Wastlhuber Franziska, seine Ehefrau

Heidi Kneidl

Held Korbinian, Kläger

Manfred Hiereth

Neudecker Maria, Zeugin

Rosa Hiereth

Freimelhuber Sebastian, Zeuge

Josef Littel

Hinter den Kulissen

Bühnenbau:

Anton Stampfl jun.

Richard Seemüller

Wolfgang Kunschner

Beleuchtung und Technik:

Franz Walter

Wolfgang Fuchs

Maske:

Petra Seemüller

Katha Hiereth

Requisite:

Rosi Gollnhofer

Souffleuse:

Elli Wörl

Regie:

Hans Nischwitz

Jürgen Braun

Gesamtleitung:

Willi Pausch

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok